top of page
shutterstock_2368586727.jpg

Irma und Paul

lernen sich am Tiefpunkt ihres Lebens kennen. Paul ist gefangen in einer Depression, Irmas Leben wird von Panikattacken bestimmt. Sie beginnen eine heimliche Affäre, die sie aus dem Dunkel in ein aufregendes Leben katapultiert.

 

Im Übermut beschließen sie eine gemeinsame Reise nach Italien zu unternehmen. Doch schon bald brechen alte Abgründe auf und die Reise nimmt einen unerwarteten Verlauf.

Ab Sommer
2024

Einfach nur schön

Losgelöst von allen Problemen und Ängsten wollen Irma und Paul nur sich genießen, ihren Liebesrausch ausleben und alles für eine Woche hinter sich lassen. Vielleicht ist es ja auch viel mehr als eine Affäre? Vielleicht ist es richtig ernst mit den beiden? Es sieht ganz danach aus.

Sie beginnen die heimliche Reise an einer Autobahnraststätte, an der sie sich treffen, um weiter in den Süden zu fahren. Doch sie kommen nur langsam voran, geraten auf der Brenner-Autobahn in ellenlange Staus. Bis Verona, der Stadt von Romeo und Julia, schaffen sie es nicht. Es stört sie nicht weiter und sie entschließen sich, die Nacht in einem wunderschönen Hotel im Norden Italiens zu verbringen. Paul kennt es von früher, es ist der perfekte Ort für die erste gemeinsame Nacht. 

Die Reise geht weiter, doch schon am nächsten Tag in Florenz gerät ihr Höhenflug in Turbulenzen. Aber auch das scheint sie zunächst nicht nachhaltig zu irritieren, zu schön ist es, die Liebe zu leben.

Es ist doch alles gut!

Oder etwa nicht? Doch, selbstverständlich, das Schicksal brachte sie zusammen, nicht zufällig, nein, sie sind füreinander bestimmt!

Was als Rausch beginnt, wird nach und nach zu einer schmerzhaften Konfrontation mit Pauls und Irmas Ängsten und inneren Widersprüchen. Was anfangs als Lösung schien, wird nun zu einer Abwärtsspirale, die nicht aufzuhalten ist. Mit jedem Tag mehr tun sich Abgründe auf, zuerst klein und kaum bemerkt, aber dann sind sie nicht mehr zu überwinden. 

Sehnsuchtslandschaften in Italien werden zur Kulisse für das Aufeinaderprallem der Abgründe zweier ins Straucheln geratener Menschen. Die Reise ins Glück wird zu einer Reise in ungeahnte Tiefen. Wie kommen sie da wieder raus? 

shutterstock_760632787_edited.jpg
Pink Sugar

Was für eine Geschichte!

Vor allem das überraschende Ende, das mich sehr berührt hat, hat es in sich. 

Was 

Leserstimme von Johanna

Pink Sugar

Leserstimmen
Einfach nur schön

Am Anfang habe ich nicht für möglich gehalten, dass die Geschichte von Irma und Paul so viele Wendungen haben könnte.

Die Protagonisten haben eine rasante Entwicklung gemacht, aus den Tiefen heraus, über einen Höhenflug in einen unaufhaltsamen Absturz. 

Leserstimme von Ralf

Pink Sugar

Mitreißend und tiefgründig. Nichts lässt sich wegdrücken, alles dr#ängt an die Oberfläche zurück.​Die Autorin hat hier zwei Menschen den Rausch einer Affäre erleben lassen, die zunächst Heilung versprach und dann alle Ängste und Tiefen mit Wucht zurückbrachte.Absolut lesenswert!

Leserstimme von Theresa

bottom of page